Wo wir bald zu hören sind

Erst probten wir nur in kleineren Gruppen, seit einigen Wochen können wir aber glücklicherweise wieder Gesamtproben durchführen. Mit dem Konzert an der Bundesfeier haben wir auch unseren ersten Auftritt nach vielen Monaten wieder hinter uns gebracht. Als nächstes sind wir am 28. August am Summer-Märt in Fällanden zu hören, am 30. Oktober spielen wir am Bengler Herbstfest. Und natürlich bereiten wir uns auch auf das Kirchenkonzert vor. Weitere Informationen dazu folgen, sobald alles fix ist.

Es geht wieder los!

Es gibt gute Neuigkeiten: Langsam aber sicher beginnt die MGF wieder mit dem Probebetrieb. Vorerst aber noch in kleineren Gruppen, denn die derzeitigen Bestimmungen lassen für uns keine sinnvollen Gesamtproben zu.

Damit ist auch definitiv, dass wir am 19. Juni noch nicht auftreten können. Nicht nur wegen der fehlenden Gesamtproben. Nach dieser langen Zeit ohne gemeinsames Musizieren müssen wir uns zuerst selber wieder etwas finden, bevor wir ein Ständchen spielen können.

Wir hoffen, dass wir in absehbarer Zeit zu einem Probebetrieb zurückkehren können, der uns wieder Auftritte ermöglicht und die Vorbereitung auf ein Kirchenkonzert erlaubt.

Die Generalpause dauert an

Seit November letzten Jahres lässt das Coronavirus unser Orchester verstummen, Proben und Auftritte sind seither nicht möglich. Auch das traditionelle Muttertagskonzert diesen Samstag auf dem Fällander Märt kann nicht stattfinden.

Wir vermissen das gemeinsame Musizieren sehr und vor allem vermissen wir die Konzerte vor unserem Publikum. Sobald es die Umstände erlauben, werden wir den Probebetrieb wieder aufnehmen.

Ursprünglich hatten wir den Samstag, 19. Juni für ein Konzert reserviert. Leider können wir jetzt schon sagen, dass sich dies in der geplanten Form nicht realisieren lässt. Wir sind vorsichtig optimistisch, dass wir dann aber eine musikalische Darbietung in einer anderen Form bieten können und die scheinbar unendlich lange Generalpause ein Ende hat. 

Probebetrieb eingestellt

Liebe Musikfreunde,

aufgrund der aktuellen Lage stellt die MGF den Probebetrieb bis auf Weiteres ein. Zwar wäre es theoretisch möglich, in 15er-Gruppen weiterzumachen. Wir finden aber, dass dies in der aktuellen Lage ein falsches Zeichen wäre. Es gilt die Zahl der Kontakte zu minimieren, und da nehmen wir als Verein unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr. 

Damit ist leider auch klar, dass unser Winterkonzert vom 29. November nicht stattfinden kann. Zudem haben wir uns bereits jetzt entschieden, die Abendunterhaltung vom 10. April 2021 abzusagen. Dies aus zwei Gründen: Derzeit ist völlig offen, wann wir wieder proben können. Und es ist leider realistisch, dass im April kein Anlass im üblichen Rahmen mit Festwirtschaft und Tombola möglich sein wird.

Stattdessen planen wir ein Frühlingskonzert im Juni 2021 – in der Hoffnung, dass sich die Lage bis dann deutlich entspannt hat.   

Wir bedauern sehr, dass wir unser Hobby derzeit wieder nicht ausüben können. Weiterhin gilt: Musik wäre für die Seele die beste Medizin. Aber nun geht es wieder darum, dass möglichst viele Menschen gesund bleiben. 

Passt bitte gut auf euch und auf euer Umfeld auf. Bliibed gsund! 🍀

Neuer Name, neues Datum, neuer Ort

Leider können wir unser Kirchenkonzert vom 22. November nicht wie geplant durchführen – die Platzverhältnisse in der Katholischen Kirche lassen es nicht zu. Stattdessen planen wir nun eine Woche später ein Winterkonzert in der Zwicky-Fabrik. Reserviert euch also schon einmal den Sonntag, 29. November. Über alle wichtigen Details bezüglich Schutzkonzept informieren wir rechtzeitig vor dem Konzert.

Ein musikalischer Gruss zwischendurch

Ihr vermisst uns? Ihr würdet uns gerne wieder mal hören? Nichts einfacher als das. Viel Vergnügen mit unserer Corona-konformen Version von Sweet Caroline! Und falls ihr wissen wollt, wann ihr uns endlich wieder mal live hören könnt, dann schaut bald wieder einmal hier vorbei. Infos folgen demnächst. Bleibt weiterhin gesund!

Abendunterhaltung abgesagt

Liebe Musikfreunde, leider ist die MGF nach den vom Bundesrat verordneten Massnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie dazu gezwungen, die Abendunterhaltung vom 4. April abzusagen. Zudem halten wir uns an die Empfehlung des Schweizer Blasmusikverbandes und stellen den Probebetrieb bis auf Weiteres ein.

Wann und wie es bei uns weitergeht und ob wir in diesem Jahr noch eine Abendunterhaltung in irgendeiner Form durchführen können, ist wie so vieles derzeit noch völlig offen. Wir informieren via Social Media und Website, wenn es Neuigkeiten gibt.

Wir bedauern das alles sehr und es macht uns traurig. Musik wäre für die Seele die beste Medizin. Aber nun geht es darum, dass möglichst viele Menschen gesund bleiben. Darum passt bitte gut auf euch und auf euer Umfeld auf. Bliibed gsund! 🍀

Die schönsten Bilder vom Kirchenkonzert

Die Kirche war voller Menschen, die MGF voller Spielfreude: Unser Kirchenkonzert war ein grosser Erfolg. Unser Publikum quittierte unseren Auftritt mit grossem und langanhaltendem Applaus. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die mit dabei waren. Ein spezieller Dank gilt unserer Ansagerin Nadine Pauritsch, unserer Rapunzel-Märchentante Claudia Haberstroh sowie unserem Dirigenten Cyrill Oberholzer. Und herzlich bedanken möchten wir uns auch bei Joel Good, der unser Konzert fotografisch festgehalten hat. Lasst euch die tollen Bilder nicht entgehen – hier geht’s zu unserem Fotoalbum.

Ein märchenhaft-mystisches Kirchenkonzert

Habt ihr euch den 24. November 2019 schon vorgemerkt? Wenn nicht, dann solltet ihr das schleunigst tun. In diesem Jahr steht das Werk «Rapunzel» von Bert Appermont im Mittelpunkt – natürlich neben vielen anderen tollen und hörenswerten Stücken, und unserem bereits legendären Apéro nach dem Konzert. Per Mausklick auf das Bild könnt ihr den Konzertflyer herunterladen. Also: Ab in die Agenda mit dem Termin – und weitersagen, weitersagen, weitersagen. Wir freuen uns auf euch!

Stürmisch jubiliert

Immer wenn wir in Dübendorf in einem Festzelt spielen, giesst es aus vollen Kübeln. Das war schon 2006 so, als die Stadtmusik Dübendorf eine neue Fahne erhielt. Nun stand die Neuuniformierung im Rahmen des 120. Geburtstags der SMD an, und wieder wollte der Regen lauter sein als wir. Das schaffte er aber nicht. „Was piano ist muss forte sein“, sagten wir uns – und brachten das Festzelt am Samstagabend zum kochen!

Am Sonntag unterstützten wir unsere Dübendorfer Freunde an der Veteranentagung mit helfenden Händen in der Festwirtschaft und feierten mit ihnen unsere treue Aushilfe Ueli Zumstein, der für 60 Jahre aktives Musizieren zum CISM-Veteran ernannt wurde.

Schön wars bei euch und mit euch, liebe Dübendorfer!